Vertics Sleeves - Testtag im SBB Vereinszentrum

Kletterer mit Vertics Sleeves

Skepsis

Als wir online den Termin für den Test der Vertics Sleeves gesehen haben, waren wir interessiert, aber auch skeptisch.

Das Versprechen des Produkts: Es soll gegen den Pump beim Klettern helfen.

Tja, das wollten wir natürlich ausprobieren, haben uns ausnahmsweise mal einen Trainingstermin in den Kalender eingetragen und sind am Testtag im SBB Vereinszentrum zum testen gewesen.

Pump

Was ist eigentlich dieser ominöse Pump? Und warum bekommen wir den überhaupt?

Der sog. Pump ist ein unangenehmes Gefühl welches beim Klettern meist in den Unterarmen auftritt. Es fühlt sich an als wären die Muskeln "dicht". Das Gefühl kann von Kletterer zu Kletterere ein wenig anders empfunden werden und reicht von unangenehmem Kribbel über Brennen bis hin zu schrecklichem Druck.

Sicher ist eins: Wer den Pump hat, der weiss, dass er ihn hat...

Ursache des Pumps ist die Beanspruchung der Muskulatur. Durch die Belastung erhöht sich die Laktatkonzentration in den Muskelfasern, der Muskel "übersäuert". Folge ist, dass der Muskel dann schmerzt und die Leistungsfähigkeit nachlässt. Das ist natürlich beim Training aber noch mehr im Wettkampf, nicht sehr angenehm.

Abhilfe sollen die Vertics schaffen, indem sie eine Kompression auf den Unterarm ausüben. Diese führt zu einer stärkeren Durchblutung, ähnlich wie bei den bekannten Stützstrümpfen bzw. Kompressionsstrümpfen, welche zur Prophylaxe und Behandlung von Thrombosen eingesetzt werden. Die bessere Durchblutung durch die Mukelkompresseion sorgt für eine schnellere Verstoffwechselung des lästigen Laktats. Der Effekt ist mehr Ausdauer, weniger Unterarmpump und eine schnellere Regeneration.

So viel also zur Theorie. Und wie hat sich das Produkt in der Praxis bewährt?

Vertics Sleeves beim Klettern am Fels

Praxistest

Ich ging also im SBB Vereinzentrum zum Vertics Stand und habe mir ein paar Unterarmstulpen ausgeliehen. Die gibt es in verschiedenen Größen, passend für jeden Unterarm. Mein Arm wurde erst vermessen, dann bekam ich ein paar Stulpen ausgehändigt.

Also, nichts wie los. Schnell ganz viel und möglichst schwer klettern.

Nach ein paar Routen stellte sich auch das bekannte Pumpgefühl ein. Jedoch später als erwartet, und weit weniger stark ausgeprägt. Während des Sicherns meines Kletterpartners ist das Pumpgefühl auch schon vollständig verschwunden gewesen.

Die Sleeves haben beim Klettern nicht behindert und waren eigentlich nicht zu spüren. Sie haben sich wie eine zweite Haut an den Unterarm angeschmiegt. Auch hatte ich nicht den Eindruck, dass sie zu warm seien und man deshalb mehr schwitzen würde.

Häufig hatte ich nach langen Trainingseinheiten mit dem Pump noch bis zum nächsten Morgen zu tun. Eine Art kleiner Muskelkater hatte sich breit gemacht. Auch dies war diesmal nicht der Fall.

Fazit:

Ich kann die Vertics Sleeves sehr empfehlen! Das Versprechen wurde gehalten!

Vertics Sleeves beim Speedclimbing

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Vertics.

In
Tags : #Vertics, #Vertics Sleeves, #SBB, #Sächsischer Bergsteigerbund, #Training, #Klettern, #2016,